Haus der Alfterer Geschichte
Haus der Alfterer Geschichte

Termine

Jubiläumsjahr 2019 – 10 Jahre Haus der Alfterer Geschichte

Umbrüche – Alte und neue Architektur in Alfter

Angelehnt an das Motto für den Tag des offenen Denkmals „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“ werden wir unsere diesjährige Herbstaustellung präsentieren.

 

Jede Generation entwickelt ihr eigenes Lebensgefühl. Es drückt sich in der Gestaltung des Alltags, im Freizeitverhalten, in der Mode und natürlich in den Wohnvorstellungen aus. So verändert sich auch Architektur im Laufe der Jahrzehnte und Jahrhunderte. Einigen dieser Umbrüche in Alfter haben wir nachgespürt.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Ausstellungseröffnung:

Sonntag, den 8. September 2019, 10:30 Uhr.

 

Danach öffnen wir jeweils dienstags und donnerstags:

16:00 bis 18:00 Uhr

und an den Sonntagen:

15:00 bis 18:00 Uhr

 

Die Ausstellung wird bis Ende Oktober zu sehen sein, letzter Öffnungstag ist Donnerstag, der 31. Oktober.

„Donnerstag-Gesellschaft 2.0“ im Schloss Alfter – Beendet!

Die Idee zur Veranstaltung knüpft an die Gründung der Donnerstag-Gesellschaft Mitte Februar 1947 und die erste bahnbrechende  Ausstellung abstrakter Kunst am 20. Juli 1947 auf Schloss Alfter an.  Im Jahre 1997 wurde vom Kulturkreis Alfter mit einer Veranstaltung im Schloss Alfter erinnert und eine Broschüre zur Donnerstag-Gesellschaft erstellt. Einige Jahre später griff der Förderverein Haus der Alfterer Geschichte e. V. diesen Faden auf und erarbeitete eine Ausstellung, für die auch viele der in Alfter nach dem Krieg entstandenen Bilder und Zeichnungen von den Mitbürgern zur Verfügung gestellt wurden.
An diese Ereignisse knüpft die Veranstaltung „Donnerstag-Gesellschaft 2.0“ an. Zu Beginn steht eine einzigartige Ausstellung der Werke von Hubert Berke und seiner Tochter Eva Ohlow und die Erinnerungen an die Kindertage von Eva Ohlow in Alfter und im Schloss Alfter, an gemeinsame Unternehmungen und Spiele mit „MC“, Gräfin Marie-Christine, Altgräfin zu Salm-Reifferscheidt-Dyk. Aber es soll nicht bei der Momentaufnahme dieser Tage und der dreiwöchigen Ausstellung bleiben. Dieses Event im Sommer diesen Jahres soll eine Initialzündung für die weitere Auseinandersetzung mit der Nachkriegskunst und ihren Protagonisten sein.

 

Am Wochenende 22. und 23. Juni 2019 öffnen wir mit einem zweitägigen Programm die Türen von Schloss Alfter für eine besondere Vernissage. Wir geben damit den Startschuss für ein einzigartiges Event, das zu wiederkehrenden Aktionen und dauerhafter Beschäftigung mit dem Thema einlädt.

 

Die Ausstellung war bis zum 14. Juli 2019  für Jedermann geöffnet (Eintritt frei).

  • Sonntag, 14. Juli, Finissage 15:00 bis 18:00 Uhr: 

Siehe auch: 

Hubert Berke und Donnerstag-Gesellschaft bei Wikipedia sowie Eva Ohlow (Website der Künstlerin)

und natürlich Ausstellung 2014 – „Erinnerung an die Donnerstag-Gesellschaft“

 

Wir danken unseren Sponsoren:

Himpel Werbung • Faßbender Stiftung • Möbel Kurth • Henri's Cuisine • Blumenhaus LaFleur • Stiftungen der Kreissparkasse Köln • Stiftung der VR-Bank Bonn • Kulturausschuss des Rhein-Sieg-Kreises

Ausstellung 2019: „Zeitreise in die Vergangenheit – Alfter im Mittelalter.“   –  Beendet!

Im Zentrum der Ausstellung steht die neue „Zeitinsel Mittelalter“, die von unseren Mitgliedern Heiner Bollig, Thomas Gebbing, Robin Huth und Hans Günter Steinkemper gebaut und gestaltet wurde.

 

Sie dokumentiert die mittelalterliche Geschichte Alfters, eingebettet in historische Bezüge, auf kleinstem Raum. Kernstück dieser Zeitinsel ist die Nachbildung der „Aal Burch“, einer Ringwallanlage, die vermutlich aus der späten Frankenzeit stammt und deren Überreste noch oberhalb von Alfter im Wald zu finden sind. Ebenso wichtig sind die Dokumente, die von der Existenz Alfters im Mittelalter zeugen, wie die Urkunde mit der ersten Erwähnung von Alfter aus dem Jahr 1067.

 

Um diese Zeitinsel herum hat der Förderverein Haus der Alfterer Geschichte e. V. eine Ausstellung zusammengestellt, die die Epoche beschreibt und mit Exponaten und Mitmach-Anregungen greifbar macht.

 

Die Ausstellung kann nicht mehr besichtigt werden!

 

Wir danken für Ihren Besuch!

 

Schauen Sie doch auch mal hier (Link zum Artikel im General-Anzeiger (Bonn)).

10 Jahre Frühlingsaktion „Alfter bewegt“

Am 1. Mai 2019 fand zum zehnten Mal die Frühlings­aktion „Alfter bewegt“ statt, an der auch wir uns beteiligten (Station 3). 

 

Zu Gast war bei uns auch die Rhein-Voreifel-Touristik e. V. Sie konnten sich z. B. über die neue Rheinische Apfelroute informieren lassen. 

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Gemeinde Alfter. Den zugehörigen Flyer finden Sie auch hier.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen

© 2019 Förderverein „Haus der Alfterer Geschichte“ e. V.